Umweltprobenbank des Bundes

Die Umweltprobenbank des Bundes untersucht die Belastung des Menschen und seiner Umwelt durch Chemikalien in verschiedenen Lebensräumen. Seit 1981 werden Umwelt- und Humanproben jährlich gesammelt, auf umweltrelevante Stoffe analysiert und dauerhaft eingelagert. Das Informationsangebot und die Daten der Umweltprobenbank informieren die Öffentlichkeit zu Fragen wie: Hat sich seit dem Verbot von Bleibenzin die Belastung von Mensch und Umwelt mit Blei verringert? Weshalb ist in Fischen aus dem Unterlauf des Rheins keine nachhaltige Abnahme der PCB-Gehalte zu beobachten? Und wie verhält es sich mit den Quecksilberkonzentrationen in Fichtentrieben, Möweneiern und Brassen?

Die Daten zur Chemischen Belastung der gesammelten Proben und die dazugehörigen Probenbeschreibungen können nach Probenart, Analyt, Probenahmegebiet und Zeitbezug recherchiert werden. Die tabellarischen Rechercheergebnisse können für die Weiterverarbeitung in Tabellenkalkulationen und statistische Werkzeuge exportiert werden (CSV, Excel). Der Umfang der Datensätze richtet sich nach den gewählten Darstellungsoptionen. Die Daten werden bei jeder Anfrage online recherchiert und sind so stets aktuell.

Daten und Ressourcen

URL: http://www.umweltprobenbank.de

Die Allermeisten Daten auf dem Portal werden zum Teil oder komplett automatisiert erfasst. Falls Sie Fehler in den Angaben finden, bitte melden Sie sich bei uns und wir korrigieren die umgehend.
 
comments powered by Disqus
comments powered by Disqus